Browsing articles from "Oktober, 2013"
Okt 24, 2013
admin

Der FC Augsburg liegt im Soll

Beim FC Augsburg gibt es trotz einer 1:4-Schlappe beim FC Schalke 04 keinen Grund zur Besorgnis. Drei der ersten acht Bundesliga-Spiele konnte man für sich entscheiden. Außerdem gab es ein Unentschieden. Das bedeutet zehn Punkte und Platz zwölf. Fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz konnte man sich schon erarbeiten.

Und das ist das Entscheidende bei den Schwaben, denn mit den Abstiegsrängen will man nach der Zitterpartie der Vorsaison möglichst wenig zu tun haben. Der FC Augsburg scheint damit endgültig in der ersten Liga angekommen zu sein.

Das zeigten auch so manche Ergebnisse der neuen Saison. Zwar geriet man gegen Dortmund (0:4) zum Auftakt und nun auf Schalke ordentlich unter die Räder, aber die beiden anderen Niederlagen bei Werder Bremen (0:1) und Hannover 96 (1:2) fielen recht knapp aus.

Auch das 1:4 gegen die Schalker Knappen ist nicht so verheerend, wie es das Ergebnis zu vermitteln versucht. „Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Schalke war verunsichert, das wollten wir mutig ausnutzen. Nach 15 Minuten haben die Schalker Fans schon gepfiffen und wir waren das bessere Team“, meinte Trainer Markus Weinzierl.

Niederlage zu hoch

Für ihn war die Schlüsselszene ein früher Elfmeter und die damit verbundene rote Karte gegen sein Team: „Danach hat Schalke Oberwasser bekommen. Nach der Pause bekommen wir einen Elfmeter, der das 2:2 hätte bringen können, leider nicht. Ich hätte gerne gesehen, was dann hier losgewesen wäre.“ Er fand das Ergebnis „durch die weiteren Gegentore am Ende zu hoch“.

Die Frage, ob sich der FCA in der restlichen Saison im gesicherten Mittelfeld halten kann, ist spannend. Für bwin fussball tipps gehört die Mannschaft nämlich nach wie vor zu den eher schwächeren der Liga.

Weiter den Weg gehen

Bei einer Wetten auf einen der letzten beiden Plätze am Ende der Saison wird Augsburg als vierheißester Kandidat eingeschätzt. Die Quote liegt bei 7,00 für Eins. Schwächer sind nach Ansicht der Wett-Experten nur Eintracht Braunschweig (1,15), der 1. FC Nürnberg (2,25) und der auch in der Europa League beschäftigte SC Freiburg (3,50).

Für den FC Augsburg gilt aber nur der Blick voraus. Das macht auch Stürmer Sascha Mölders klar. Er meinte nach der Schlappe auf Schalke: „Diese Niederlage wird uns nicht umwerfen. Wir werden weiter unseren Weg gehen.“

Okt 11, 2013
admin

Testspiel: Frankreich – Australien

11.10. – 21 Uhr. Während sich Australien bereits für die Weltmeisterschaft in Brasilien qualifiziert hat muss Frankreich auf einen Patzer von Spanien hoffen um sich noch direkt zu qualifizieren. Im Testspiel gegen Australien haben die Franzosen nun die Gelegenheit sich bereits für die Play-Offs einzustimmen. Die Franzosen konnten zuletzt nicht restlos überzeugen. Immerhin konnte man einen Rückstand in Weißrussland noch drehen. Davor spielte man zwei Mal Remis gegen Georgien und Belgien. Auch Australien bekleckerte sich zuletzt nicht mit Ruhm. Gegen Brasilien setzte es eine 0:6-Schlappe davor unterlag man China und Japan und spielte gegen Südkorea auch nur Remis. Für den deutschen Trainer der Australier Holger Osieck gilt es in Frankreich nicht die nächste Pleite zu erleben. Insgesamt sind die Franzosen sicherlich in allen Mannschaftsteilen besser besetzt und werden gegen Australien einen Sieg einfahren. Die derzeitige Quote ist mehr als fair.

Tipp: Frankeich, Quote 1,85

Okt 10, 2013
admin

Spurs wollen Pirlo im Sommer

Der englische Premier-Ligist Tottenham Hotspur beschäftigt sich offenbar ernsthaft mit Andrea Pirlo. Der Vertrag des italienischen Spielmachers bei Juventus Turin läuft am Saisonende aus.

Der einstige italienische Nationalspieler Gianluca Vialli hat die Spekulationen um die Zukunft von Andrea Pirlo angeheizt. Im italienischen Fernsehen sprach der 49 Jahre alte Ex-Profi davon, dass die Tottenham Hotspur allen Ernstes an dem Routinier von Juventus Turin interessiert seien. Pirlo wäre am Saisonende ablösefrei zu haben.

„Ich habe Gerüchte aus London gehört“, sagte der ehemalige Coach des FC Chelsea am Sonntag im Fußball live Kommentar bei „Sky Italia“. Laut Vialli steht Pirlos Management bereits in Kontakt mit den „Spurs“, die in dieser Saison um den Titel in Englands höchster Spielklasse ein Wörtchen mitreden wollen. Bei Premier League Wetten wird dem Team von Trainer Villas Boas eine durchaus realistische Chance auf dieses Unterfangen zugeschrieben.

Die Londoner würden den Altstar im Sommer gerne ablösefrei in die englische Hauptstadt holen. Neben dem Klub von der White Hart Lane sollen auch der FC Chelsea und der FC Arsenal über Pirlo nachdenken.

Ursprünglich wollte der Routinier seinen Vertrag bei Juve verlängern, allerdings gerieten die Gespräche zuletzt nach kleineren Irritationen ins Stocken. Daher kündigte Juventus-Generaldirektor Giuseppe Marotta zuletzt an, die Vertragsverhandlungen erst im Februar fortsetzen zu wollen.

Pirlo soll laut Angaben aus dem näheren Umfeld des Spielers durchaus wechselwillig sein. Offenbar lockt in eine neue Herausforderung im Herbst seiner Karriere. Sollte es zu einem Wechsel zu den „Spurs“ kommen, käme der nächste Konkurrent für Lewis Holtby an Bord, sofern der ehemalige Schalker dann noch bei Tottenham unter Vertrag ist.

Pirlo, der seine Profi-Karriere bei Brescia Calcio begann, kickte bislang ausschließlich in Italien. Neben Brescia und Juventus war er auch für Inter Mailand, Reggina Calcio und den AC Mailand aktiv. Mit den „Rossoneri“ wurde er zweimal italienischer Meister. Mit Juventus gelang ihm dieses Kunststück ebenfalls zweimal. Zudem gelang ihm mit den AC zweimal der Gewinn der UEFA Champions League. Sein größter Erfolg aber dürfte zweifelsfrei der WM-Titel 2006 mit Italien sein und wohl auch bleiben.