Browsing articles from "September, 2014"
Sep 24, 2014
admin

Es brechen wieder eisige Zeiten an

So langsam aber sich sinken die Temperaturen wieder und der Sommer ist ohne wenn und aber vorbei. Doch das ist ja nicht unbedingt etwas Schlechtes, zumindest für die Fans von Eishockey. Jetzt geht es nämlich wieder rund auf dem Eis und die Pucks fliegen nur so durch das Spielfeld. Dabei lässt sich ohne Übertreibung sagen, dass die Saison bereits in vollem Gange ist. Die Mannschaften der deutschen Eishockeyliga, kurz DEL, sind schon seit dem 12. September auf den Kufen, um den Gegnern das Leben schwer zu machen. Und es lässt sich ohne Übertreibung sagen, dass dieses Vorhaben bereits einigen recht gut geglückt ist. Es wird also wieder eine äußerst spannende Saison auf dem Eis!

Was bisher los war

Nun ist die Saison 2014/2015 ja wie bereits angemerkt schon ein paar Tage alt, und so haben sich bereits einige recht beeindruckende Spiele ereignet. Aus diesem Grund folgt hier nun ein kurzer Überblick über die wichtigsten Geschehnisse auf dem Eis in den letzten beiden Wochen:

  • Den Startschuss für die Eiszeit in Deutschland haben die Grizzly Adams Wolfsburg hingelegt, wobei die Düsseldorfer EG als Gegner zu sehen waren. Diese Partie kam jedoch sehr deutlich zum Ende, sodass die Grizzlys sich am Schluss mit einem 7 : 0 feiern lassen konnten.
  • Ebenfalls am 12.09.2014 trafen die Iserlohn Roosters auf die Krefeld Pinguine, was mit einem 4 : 2 für die Iserlohn Roosters endete.
  • Außerdem konnten sich am ersten Spieltag der Saison auch die Straubing Tigers, die Ausburger Panther, die EHC Red Bull München, die Adler Mannheim sowie die Thomas Sabo Ice Tigers gegen .ihre Widersacher durchsetzen.
  • Am 14.09.2014 hat es dann wieder einen überragenden Sieger gegeben. Dieses Mal handelte es sich um die EHC Red Bull München, welche die Schwenninger Wild Wings mit grandiosen 7 : 0 auf die hinteren Plätze verwiesen.
  • Weitere Sieger des Tages waren dann die Grizzly Adams Wolfsburg, die Eisbären Berlin, die Thomas Sabo Ice Tigers, die Krefeld Pinguine, die Augsburger Panther und die Düsseldorfer EG. Kein wesentlicher Unterschied also zum ersten Spieltag!
  • Am Freitag, den 19.09.2014 gab es dann weitere spannende Duelle, in deren Verlauf sich die ERC Ingolstadt, die Kölner Haie, die Schwenninger Wild Wings, die Eisbären Berlin, die Augsburger Panther, die Adler Mannheim sowie die EHC Red Bull München durchsetzen konnten.

Wer an diesem Punkt die genauen Spielverläufe, Ergebnisse und natürlich aktuelle Infos haben möchte, kann sich entweder auf der Webseite der DEL informieren, oder beispielsweise auf focus.de in der aktuellen Tagespresse.

Wichtige Geschehnisse auf dem Eis

Ganz klar, die Saison 2014/2015 auf dem Eis hat gerade erst begonnen, doch wer beispielsweise Live Wetten beim Eishockey machen möchte, sollte natürlich über die Geschehnisse stets auf dem Laufenden sein. So ist es beispielsweise an diesem Punkt von Interesse, dass der Torwart der Düsseldorfer EG, Bobby Goepfert, für die nächsten sechs Wochen aufgrund einer Verletzung ausfällt. Auch bei den Kölner Haien gibt es indes einige verletzungsbedingte Ausfälle. So ist Moritz Müller im Augenblick nicht mit auf dem Eis, aber auch Philip Riefers, Alexander Weiß und noch einige weitere Spieler. All diese Aspekte haben selbstverständlich viel Einfluss auf die weiteren Spiele. Wenn Sie also beim Eishockey Wetten möchten, sollten Sie sich vorab immer gut informieren. Außerdem lohnt es sich für Live Wetten, hier einen Blick zu riskieren!

Sep 5, 2014
admin

Regionalliga Südwest: Eintracht Trier – Zweibrücken

6.9. – 14 Uhr. In der Regionalliga Süd kommt es zum Kellerduell zwischen Trier und Zweibrücken. Beide Mannschaften stehen bereits nach wenigen Saisonspielen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb hat das direkte Duell für beide eine wichtige Bedeutung.

Trier

Trier wurde vor der Saison einiges zugetraut. Doch nach sechs Spielen hat das Team von der Mosel nur vier Punkte auf dem Konto. Zuletzt verlor man gar in Baunatal mit 1:3. Dass das Team durchaus Qualität hat zeigte man gegen Tabellenführer Elversberg beim Remis. Nun gilt es im Heimspiel gegen Zweibrücken unbedingt Punkte zu holen.

Zweibrücken

In der vergangenen Saison konnte Zweibrücken überraschen und am Ende Platz 7 belegen. Doch viele Spieler haben den Verein während der Sommerpause verlassen. Aufgrund finanzieller Schwierigkeiten folgten zum Ende der Transferperiode hin weitere Leistungsträger. Deshalb steht man vor einer schwierigen Saison. Aktuell hat man nach sieben Spielen fünf Punkte.

Prognose

Zweibrücken derzeit nicht mit einem Kader, welcher für die Regionalliga tauglich ist. Deshalb sollte sich Trier in dieser Partie durchsetzen können.

Sportwettentipp: Trier, Quote 1,8