Okt 24, 2013
admin

Der FC Augsburg liegt im Soll

Beim FC Augsburg gibt es trotz einer 1:4-Schlappe beim FC Schalke 04 keinen Grund zur Besorgnis. Drei der ersten acht Bundesliga-Spiele konnte man für sich entscheiden. Außerdem gab es ein Unentschieden. Das bedeutet zehn Punkte und Platz zwölf. Fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz konnte man sich schon erarbeiten.

Und das ist das Entscheidende bei den Schwaben, denn mit den Abstiegsrängen will man nach der Zitterpartie der Vorsaison möglichst wenig zu tun haben. Der FC Augsburg scheint damit endgültig in der ersten Liga angekommen zu sein.

Das zeigten auch so manche Ergebnisse der neuen Saison. Zwar geriet man gegen Dortmund (0:4) zum Auftakt und nun auf Schalke ordentlich unter die Räder, aber die beiden anderen Niederlagen bei Werder Bremen (0:1) und Hannover 96 (1:2) fielen recht knapp aus.

Auch das 1:4 gegen die Schalker Knappen ist nicht so verheerend, wie es das Ergebnis zu vermitteln versucht. „Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Schalke war verunsichert, das wollten wir mutig ausnutzen. Nach 15 Minuten haben die Schalker Fans schon gepfiffen und wir waren das bessere Team“, meinte Trainer Markus Weinzierl.

Niederlage zu hoch

Für ihn war die Schlüsselszene ein früher Elfmeter und die damit verbundene rote Karte gegen sein Team: „Danach hat Schalke Oberwasser bekommen. Nach der Pause bekommen wir einen Elfmeter, der das 2:2 hätte bringen können, leider nicht. Ich hätte gerne gesehen, was dann hier losgewesen wäre.“ Er fand das Ergebnis „durch die weiteren Gegentore am Ende zu hoch“.

Die Frage, ob sich der FCA in der restlichen Saison im gesicherten Mittelfeld halten kann, ist spannend. Für bwin fussball tipps gehört die Mannschaft nämlich nach wie vor zu den eher schwächeren der Liga.

Weiter den Weg gehen

Bei einer Wetten auf einen der letzten beiden Plätze am Ende der Saison wird Augsburg als vierheißester Kandidat eingeschätzt. Die Quote liegt bei 7,00 für Eins. Schwächer sind nach Ansicht der Wett-Experten nur Eintracht Braunschweig (1,15), der 1. FC Nürnberg (2,25) und der auch in der Europa League beschäftigte SC Freiburg (3,50).

Für den FC Augsburg gilt aber nur der Blick voraus. Das macht auch Stürmer Sascha Mölders klar. Er meinte nach der Schlappe auf Schalke: „Diese Niederlage wird uns nicht umwerfen. Wir werden weiter unseren Weg gehen.“

Leave a comment